FREE shipping on all orders!

Love our blog? Discover even more great reads and dive into endless stories today!

Thank you for helping us to create content. As Amazon Associates we earn from qualifying purchases.

Geben Sie auf jede Lasagneschicht weiße Soße?

Ist es ein Verbrechen, auf die weiße Soße zu verzichten?

Stellen Sie sich vor: Sie sind in einem gemütlichen italienischen Restaurant, studieren die Speisekarte und Ihr Blick fällt auf das Wort „Lasagne“. Ihnen läuft das Wasser im Mund zusammen und Sie können die Schichten aus Pasta, Käse und reichhaltiger Tomatensoße fast schmecken. Aber warten Sie, da gibt es einen Haken! Auf der Speisekarte steht etwas über weiße Soße. Tut man weiße Soße auf jede Schicht Lasagne? Ist es ein Frevel, darauf zu verzichten? Lassen Sie uns in diese pikante Debatte eintauchen und es herausfinden!

Was ist mit weißer Soße?

Weiße Soße, auch Béchamelsoße genannt, ist eine cremige Mischung aus Butter, Mehl und Milch. Sie verleiht Gerichten eine samtige Geschmeidigkeit und wird oft in Lasagne verwendet, um die säuerliche Note der Tomatensoße auszugleichen. Einige Lasagnerezepte verlangen weiße Soße auf jeder Schicht, während sie bei anderen nur für bestimmte Schichten verwendet wird. Wie geht man also richtig vor?

Soße oder keine Soße?

Es gibt keine feste Regel, wenn es darum geht, Lasagne mit weißer Soße zu bestreichen. Letztendlich läuft es auf persönliche Vorlieben hinaus. Wenn Sie ein Fan von reichhaltigen, cremigen Aromen sind, dann streichen Sie diese weiße Soße ruhig auf jede Schicht. So entsteht eine köstliche, köstliche Lasagne, die Ihre Geschmacksknospen zum Singen bringt.

Wenn Sie hingegen eine leichtere, tomatenbetontere Lasagne bevorzugen, können Sie die weiße Soße ganz weglassen oder sparsam verwenden. Dadurch kommt die Tomatensoße besser zur Geltung und verleiht Ihrer Lasagne einen würzigen Kick. Es geht darum, die Balance zu finden, die Ihrem Gaumen entspricht.

Aber warten Sie, es gibt noch mehr!

Nachdem wir nun die Grundlagen abgedeckt haben, wollen wir noch ein paar lustige Fakten und skurrile Anekdoten über Lasagne einstreuen:

1. Lasagne, oder „Lasagne“ auf Italienisch, stammt vermutlich aus dem antiken Griechenland und nicht aus Italien. Die Griechen waren dafür bekannt, Nudeln und Soße in Schichten zu schichten und so einen Vorläufer der Lasagne zu schaffen, die wir heute kennen und lieben.

2. Der Weltrekord für die größte jemals zubereitete Lasagne wiegt satte 10.000 Pfund! Das ist eine ganze Menge Pasta und Soße.

3. Lasagne ist ein beliebtes Gericht in der Popkultur, von Garfields Liebe zu diesem Gericht bis hin zur berühmten Spaghetti-Szene aus „Susi und Strolch“. Lasagne ist ein Gericht, das Menschen zusammenbringt, sowohl auf der Leinwand als auch im Privatleben.

Das Urteil

Geben Sie also auf jede Lasagneschicht weiße Soße? Die Entscheidung liegt bei Ihnen! Egal, ob Sie sich für die cremige Köstlichkeit entscheiden oder sich für eine Soßenvariante entscheiden, Lasagne ist ein Gericht, das immer überzeugt. Also schnappen Sie sich eine Gabel, greifen Sie zu und genießen Sie jeden käsigen, soßenhaltigen Bissen!

Vorausgehend Neben
Love our blog? Discover even more great reads and dive into endless stories today!

Thank you for helping us to create content. As Amazon Associates we earn from qualifying purchases.