FREE shipping on all orders!

Love our blog? Discover even more great reads and dive into endless stories today!

Thank you for helping us to create content. As Amazon Associates we earn from qualifying purchases.

Aus welchen 2 Rassen besteht ein Corgi?

Haben Sie sich schon einmal gefragt, welche magische Rassenkombination den bezaubernden und liebenswerten Corgi hervorbringt? Diese kleinen, flauschigen Hunde mit ihren kurzen Beinen und großen Persönlichkeiten haben die Herzen von Hundeliebhabern überall erobert. In diesem Blogbeitrag tauchen wir in die faszinierende Welt der Corgis ein und entdecken die beiden Rassen, die zusammen diese entzückenden Geschöpfe hervorbringen.

Was steckt in einem Corgi?

Wenn Sie sich einen Corgi ansehen, denken Sie vielleicht, es handele sich um eine Mischung aus mehreren verschiedenen Rassen. Tatsächlich sind Corgis jedoch eine eigene Rasse. Aber wie sind sie entstanden? Nun, alles beginnt mit zwei unterschiedlichen Rassen, die eine bedeutende Rolle bei der Entstehung des Corgis spielten, den wir heute kennen und lieben.

Der Pembroke Welsh Corgi

Die erste Rasse, die zum genetischen Aufbau des Corgis beiträgt, ist der Pembroke Welsh Corgi. Diese kleinen Hunde stammen aus Wales und wurden hauptsächlich als Hütehunde eingesetzt. Mit ihrer Intelligenz, Wendigkeit und ihrem starken Hüteinstinkt waren Pembroke Welsh Corgis hervorragend darin, Rinder und Schafe zusammenzutreiben.

Aber was unterscheidet sie körperlich von anderen? Pembroke Welsh Corgis haben einen kräftigen Körperbau, ein fuchsähnliches Gesicht und die charakteristischen kurzen Beine, die sie so einzigartig machen. Ihr Fell kann verschiedene Farben haben, darunter Rot, Zobel und dreifarbig mit weißen Markierungen.

Der Cardigan Welsh Corgi

Die zweite Rasse, die bei der Entstehung des Corgis eine Rolle spielt, ist der Cardigan Welsh Corgi. Wie der Pembroke Welsh Corgi stammen auch Cardigans aus Wales und wurden ebenfalls als Hütehunde eingesetzt. Cardigans haben jedoch einige besondere Merkmale, die sie von ihren Pembroke-Cousins ​​unterscheiden.

Cardigan Welsh Corgis haben im Vergleich zum Pembroke Welsh Corgi einen längeren Körper, einen buschigen Schwanz und größere, rundere Ohren. Ihr Fell ist normalerweise dicker und kann in verschiedenen Farben vorkommen, darunter gestromt, Blue Merle und Rot.

Die magische Mischung

Nachdem wir nun die beiden Hauptakteure vorgestellt haben, ist es an der Zeit zu enthüllen, wie sie zusammen den Corgi erschaffen, den wir alle lieben. Der Pembroke Welsh Corgi und der Cardigan Welsh Corgi wurden zusammen gekreuzt, um den Welsh Corgi zu erschaffen, der sich später in zwei verschiedene Rassen aufspaltete: den Pembroke Welsh Corgi und den Cardigan Welsh Corgi.

Durch sorgfältige Zucht und Auswahl wurden die gewünschten Eigenschaften beider Rassen kombiniert, um den Corgi zu erschaffen, den wir heute kennen. Das Ergebnis ist ein kleiner, robuster und intelligenter Hund mit einer großen Persönlichkeit und einem Herzen voller Liebe.

Abschluss

Also, da haben Sie es! Das Geheimnis hinter dem, was einen Corgi ausmacht, liegt in der Kombination des Pembroke Welsh Corgi und des Cardigan Welsh Corgi. Diese beiden Rassen mit ihren einzigartigen Eigenschaften vereinen sich und ergeben den entzückenden und geliebten Corgi, den wir alle kennen und schätzen.

Wenn Sie das nächste Mal einen Corgi mit seinen kurzen Beinen herumwatscheln und mit seinem flauschigen Schwanz wedeln sehen, werden Sie die beiden Rassen, die sie so besonders machen, besser verstehen. Corgis sind wirklich eine entzückende Mischung aus Intelligenz, Charme und Niedlichkeit, die uns immer ein Lächeln ins Gesicht zaubert.

Vorausgehend Neben
Love our blog? Discover even more great reads and dive into endless stories today!

Thank you for helping us to create content. As Amazon Associates we earn from qualifying purchases.