FREE shipping on all orders!

Love our blog? Discover even more great reads and dive into endless stories today!

Thank you for helping us to create content. As Amazon Associates we earn from qualifying purchases.

Welche Muster waren in den 80ern beliebt?

Schulterpolster: Ein mutiges Statement oder ein modisches Desaster?

In den 80ern sticht ein Modetrend besonders hervor: die ikonischen Schulterpolster. Diese übergroßen Polster waren nicht nur ein modisches Statement, sondern auch ein Symbol für Macht und Selbstbewusstsein. Ob Sie sie nun liebten oder hassten, es lässt sich nicht leugnen, dass Schulterpolster ein herausragendes Merkmal der Mode der 80er waren.

Neonfarben bringen Schwung in die Modeszene

Ein weiterer Trend, der die 80er im Sturm eroberte, war die Verwendung von Neonfarben. Von Neonpink bis Elektroblau waren diese leuchtenden Farbtöne allgegenwärtig. Ob Kleidung, Accessoires oder sogar Haare – Neonfarben waren die erste Wahl für alle, die ein mutiges Modestatement setzen wollten.

Beinwärmer: Mode und Fitness im Einklang halten

Beinwärmer waren nicht nur eine praktische Wahl für Tänzer und Fitnessbegeisterte, sondern auch ein modisches Accessoire, das jedem Outfit einen Hauch von Flair verlieh. Diese kuscheligen und farbenfrohen Accessoires wurden oft mit Leggings oder Röcken kombiniert und sorgten für einen einzigartigen und trendigen Look.

Denim auf Denim: Der kanadische Smoking

Ein Trend, der in den letzten Jahren ein Comeback erlebt hat, ist der Denim-on-Denim-Look, auch bekannt als Canadian Tuxedo. In den 80er Jahren war diese Modewahl der letzte Schrei. Von Jeansjacken zu Jeans bis hin zu Jeanshemden über Jeansröcken war der Double-Denim-Look ein Grundbestandteil der Garderobe jeder modebewussten Person.

Big Hair, Don't Care: Die Ära der toupierten und mit Haarspray besprühten Locken

In Sachen Frisuren drehte sich in den 80er Jahren alles um große, voluminöse Haare. Toupieren, Haarspray und Haar-Accessoires waren unverzichtbare Hilfsmittel, um den perfekten Look zu erzielen. Ob es nun die kultige Vokuhila-Frisur oder der toupierte Pony war, große Haare waren ein Muss für Männer und Frauen gleichermaßen.

Statement-Ohrringe: baumelnd und schillernd

In den 80er Jahren erreichten Statement-Ohrringe ein ganz neues Accessoire-Level. Von übergroßen Creolen bis hin zu geometrischen Formen – diese auffälligen Ohrringe waren der perfekte letzte Schliff für jedes Outfit. Das Motto war einfach: Je größer, desto besser!

Animal Prints: Lassen Sie Ihrer wilden Seite freien Lauf

Animalprints waren in den 80ern der letzte Schrei und verliehen jedem Outfit einen Hauch Wildheit. Von Leopardenflecken bis Zebrastreifen waren diese Prints auf Kleidung, Accessoires und sogar Schuhen zu sehen. Die wilde Seite zu zeigen war ein modisches Statement, das man nicht ignorieren konnte.

Acid Wash: Der coole und lässige Look

Bei Denim war Acid Wash die erste Wahl. Diese einzigartige Waschtechnik verlieh Jeans ein abgenutztes und verblichenes Aussehen und verlieh jedem Outfit eine coole und lässige Ausstrahlung. Acid Wash-Jeans waren ein Grundbestandteil der Garderobe jedes modebewussten Menschen.

Gürteltaschen: Das ultimative Modeaccessoire

Ob man sie nun liebt oder hasst, Gürteltaschen waren in den 80ern ein beliebtes Modeaccessoire. Diese praktischen Taschen wurden um die Hüfte getragen, sodass man alles Wichtige bei sich tragen konnte und gleichzeitig die Hände frei hatte. Gürteltaschen waren in vielen verschiedenen Farben und Mustern erhältlich und verliehen jedem Outfit einen Hauch von Spaß.

Also, da haben Sie es! Dies waren nur einige der Modetrends, die die 80er Jahre dominierten. Von Schulterpolstern bis zu Neonfarben waren die 80er Jahre ein Jahrzehnt mutiger und gewagter Modeentscheidungen. Ob Sie die Trends liebten oder beim Gedanken an sie zusammenzuckten, es lässt sich nicht leugnen, dass die 80er Jahre einen bleibenden Einfluss auf die Welt der Mode hatten.

Vorausgehend Neben
Love our blog? Discover even more great reads and dive into endless stories today!

Thank you for helping us to create content. As Amazon Associates we earn from qualifying purchases.